Zur Übersicht

Vortrag

Koaxiale Prozessüberwachung beim Laserstrahl-Schmelzen von Metallen im Pulverbett

Donnerstag (26.04.2018)
14:25 - 14:45 Uhr Kongresssaal
Bestandteil von:


Die laserbasierte additive Fertigung wird in den letzten 10 Jahren zunehmend in der Industrie für den Prototypen-, Anlagen-, Muster- und Formenbau angewandt. Mittlerweile werden vermehrt Erzeugnisse für eine additive Serienproduktion gesucht. Um den hohen Qualitätsanforderungen von Industrieprozessen gerecht zu werden benötigen Laserstrahl-Schmelz-Anlagen eine integrierte Prozessüberwachung, um kosten-, energie- und zeitintensive nachgelagerte Prüfungsverfahren einzusparen. Als in-situ Überwachungsmethode werden koaxiale Prüfungsmethoden in der laserbasierten Prozessen erfolgreich verwendet, aber anwendungsnahe veröffentlichte Ergebnisse für das Laserstrahl-Schmelzen aus realen Produktionsumgebungen fehlen bis dato. Hier wird ein kommerzielles koaxiales Überwachungssystem für das Laserstrahl-Schmelzen vorgestellt und verschiedene beobachtete Prozessfehler aus der realen Produktion analysiert.

 

Sprecher/Referent:
Tobias Kolb
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Weitere Autoren/Referenten:
  • Prof. Michael Schmidt
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Christian Scheitler
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Oliver Hentschel
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg