Zur Übersicht

Vortrag

Werkstoffentwicklung für den SLM-Prozess: Hochfeste Werkzeugstähle

Donnerstag (26.04.2018)
09:35 - 09:55 Uhr Kongresssaal
Bestandteil von:


Hochfeste Werkzeugstähle (FeCrMoVC, FeCrMoVWC) können erfolgreich mittels selektivem Laserstrahlschmelzen (SLM) bearbeitet werden. Basierend auf maßgeschneiderten Parametervariationsstudien wurden durch dieses Verarbeitungsverfahren rissfreie und hochdichte Bauteile (99,99 % relative Dichte) erzeugt. Durch hohe lokale Energieeinträge bei zeitgleich kurzen Wechselwirkungszeiten kann eine feine, homogene Mikrostruktur aus Martensit, Restaustenit und Karbiden erhalten werden. Diese Kombination von Phasen sowie die Einstellung bestimmter Morphologien, Verteilungen, Größen und Volumenanteilen führt zu hervorragenden mechanischen Eigenschaften wie einer Härte von 66 HRC und einer Druckfestigkeit von bis zu 6000 MPa bei einer Bruchstauchung von bis zu 20 %. Die SLM-Verarbeitung dieser Legierungen ermöglicht eine deutliche Steigerung der Härte und Festigkeit im Vergleich zum Gusszustand.

Somit zeigen mit SLM-verarbeitete, hochfeste Werkzeugstähle ein hohes Potenzial für fortschrittliches Werkzeugdesign.

 

Sprecher/Referent:
Dr. Uta Kühn
Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden
Weitere Autoren/Referenten:
  • Jan Sander
    Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e.V.
  • Dr. Julia Hufenbach
    Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e.V.
  • Dr. Simon Pauly
    Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e.V.