Zur Übersicht

Oral-Poster-Präsentationen

Röntgen und CT als Instrument zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung im 3D-Druck

Mittwoch (25.04.2018)
17:15 - 17:20 Uhr Kongresssaal
Bestandteil von:


Röntgen und CT als Instrument zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung im 3D-Druck

 

Philip Sperling, YXLON International GmbH, Essener Bogen 15, 22419 Hamburg

 

Zusammenfassung: Mittels industrieller Röntgen- und Computertomographie können Nutzer Informationen über ihre Prüfteile bis in die kleinsten Details erlangen. Heute werden das industrielle Röntgen und die Computertomographie (CT) in vielen Bereichen angewendet. Durch die sehr komplexen Bauteile mit vielen internen Strukturen, ist die CT aktuell das einzige Verfahren, um das Innenleben von additiv gefertigten Bauteilen zu analysieren.

 

Einführung: Das industrielle Röntgen in 2D ist eine bereits seit langem in vielen Industrien verwendete Prüfmethode. Durch vielfältige Fortschritte im Bereich der Röntgenquellen, Röntgendetektoren und Algorithmen können kleinste Details dargestellt werden. Daneben bietet die industrielle Computertomographie einen deutlich detaillierteren Einblick in das Prüfteil und erlaubt eine bessere Beurteilung der Bauteile und der dazugehörigen Defekte und Details durch die Analyse in einem 3D-Volumen.

 

Experimentelle Methode: Die verschiedene Applikationsversuche wurden je nach Geometrie und Material des Prüfteils mit Mikrofokus- oder Minifokus-Röntgenquellen und verschiedenen Röntgendetektoren durchgeführt. Während der Präsentation werden die Grundlagen des industriellen Röntgens und der Computertomographie kurz vorgestellt. Anhand verschiedener Fallbeispiele aus der Praxis werde ich zeigen, dass das industrielle Röntgen in 2D und die CT sehr geeignete Prüftechnologien sind, um die Qualität und den Druckprozess bei der additiven Fertigung zu analysieren und zu optimieren. Dazu werde ich Beispiele aus der Medizintechnik, Automotive, Luftfahrt und weiteren Industrien präsentieren.

 

Ergebnis: Durch das Präsentieren verschiedener Fallbeispiele aus den Bereichen Medizintechnik, Hydraulik, Automotive und Luftfahrt kann ich in meinem Vortrag zeigen, dass das industrielle Röntgen und die CT sehr gut geeignet sind, die Qualität additiv gefertigter Bauteile zu beurteilen und den Druck-Prozess an additiv gefertigten Bauteilen weiter zu optimieren.

Sprecher/Referent:
Philip Sperling
YXLON International GmbH